Felsenpfad Maunert

Der Felsenpfad „Maunert“, auch „Maunert Grat“ genannt, führt zur Bergspitze mit dem Gipfelkreuz und als Kletterpartie über seinen Berggrat und ist eine Ergänzung zum Rundwanderweg Nr. 3.

Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Markierung

Die eigentliche Markierung des Felsenpfads (blaues Dreieck) beginnt erst am “Kreuzungsbereich Buchholz”. Jedoch verweisen auf dem Rundwanderweg Nr. 3 zahlreiche Hinweisschilder auf den Felsenpfad, der als Ergänzung / Variante gewählt werden kann.

Felsenpfad „Maunert“: mittelschwere Wanderung; Trittsicherheit und festes Schuhwerk erforderlich; Länge der Strecke: ca. 1,8 km; HM: 40 bergauf/ 130 bergab; Gehzeit: ca. 0,5 – 1,0 Std. (nur die Passage Felsenpfad „Maunert“);
Gesamtstrecke unter Einbezug des Rundwanderwegs Nr. 3 ca. 6,3 km; HM: 205 bergauf/bergab; Gehzeit: ca. 2-3 Std.

Taben-Rodt, Blick auf Maunert mit Gipfelkreuz (Begehbar über den Felsenpfad Maunert-Grat)
Taben-Rodt, Blick auf Maunert mit Gipfelkreuz (Begehbar über den Felsenpfad Maunert-Grat)

Um von Taben-Rodt den Felsenpfad „Maunert“ zu erreichen, folgt man zunächst dem Rundwanderweg Nr. 3:  Vom Parkplatz am Dorfmittelpunkt, gegenüber des Hotel-Restaurants “Rodter Eck” gelangt man über die leicht ansteigende Landesstraße L133 direkt zur Mariengrotte. Von hier führt der Weg horizontal am Waldrand entlang, vorbei an einer „Sinnenbank“, von der man einen schönen Ausblick auf Taben-Rodt hat. Direkt hinter dieser “Sinnenbank” erreicht man einen Pfad, der einen bergaufführend dem Aussichtspunkt “Weissenfels” näherbringt. Nach wenigen Treppenstufen biegt man an der Abzweigung links zum Aussichtspunkt “Weissenfels” (360 m ü. NHN) ab. Die herrliche Aussicht über Taben-Rodt belohnt für die kleine Anstrengung.
Vom “Weissenfels” ist es nur noch ein leichter geschwungener Anstieg bis zum “Kreuzungsbereich Buchholz”.

Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Abbiegung von Rundwandweg3
Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Abbiegung von Rundwandweg3

Hier findet man die Markierung (blaues Dreieck) des Felsenpfades, der nach rechts über den grasbewachsenen Weg führt, um dann nach wenigen Metern erneut nach rechts abzuzweigen.

Der Pfad führt über naturbelassenen Waldboden, aber auch über felsigen Untergrund hinauf zur Bergspritze. Je höher man steigt, desto älter wird der sich selbst überlassene Baumbestand. In vereinzelten, schon abgestorbenen oder vom Wind abgeknickten Baumstämmen finden Spechte und andere Vögel reichlich Nahrung. Immer wieder bieten sich dem Wanderer grandiose Talsichten links (Altfelsen, Kastel-Staadt) und rechts (Taben-Rodt) des Weges.

Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Aussicht auf Taben-Rodt, Hunscheid
Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Aussicht auf Taben-Rodt, Hunscheid

Am 416 m hoch gelegenen Gipfelkreuz „Maunert“ (errichtet 1997 von Verkehrs- und Verschönerungsverein Taben-Rodt e.V. unter Leitung von Josef Brittnacher) schweift der grandiose Rundblick sowohl auf Taben-Rodt, als auch auf Serrig, das Kasteler Plateau und das Saartal. Auf der Südseite erblickt man die tief im Tal fließende Saar mit dem Steinbruch und der Ortschaft Taben-Rodt, auf der Nordseite die Saar und die Weinbaugemeinde Serrig sowie weiter entfernt Saarburg und Weinberge der Saarweinregion. Bei gutem Wetter sind am nördlichen Horizont mit dem Fernglas die Ausläufer der Eifel zu erkennen.

Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Aussicht auf Serrig, Saar, Saarburg, Eifel
Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Aussicht auf Serrig, Saar, Saarburg, Eifel

Ab hier verläuft der Pfad als „Klettersteig“ über den Grat des Maunert. Geröllhalden und Felskanten erfordern Trittsicherheit und festes Schuhwerk.

Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Kletterbereich
Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Kletterbereich

Nach dem Verlassen des Felsengrates führt der Wanderweg weiterhin am Bergrücken entlang um dann nach Norden abzubiegen. Der Pfad führt nun serpentinenförmig den Berg hinab, an einem Ansitz vorbei, zum Rundwanderweg Nr. 3.

Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Einmündung in Rundwanderweg3
Taben-Rodt, Felsenpfad Maunert, Maunert Grat, Einmündung in Rundwanderweg3

Diesem Rundwanderweg Nr. 3 folgt man weiterhin bergab. Am Ende des Abstiegs lädt eine Bank zum Verweilen ein. Parallel, ca. 10 Höhenmeter oberhalb der Straße, verläuft der schattige Rückweg nach Taben-Rodt. Nachdem man den Wald verlassen hat, folgt man der Straße (K128) nach Taben-Rodt bis zum Parkplatz am Hotel-Restaurant “Rodter Eck”.

Höhenprofil

Taben-Rodt Felsenpfad Maunert Höhenprofil
Taben-Rodt Felsenpfad Maunert Höhenprofil
Taben-Rodt Felsenpfad Maunert, Streckenverlauf
Taben-Rodt Felsenpfad Maunert, Streckenverlauf

Bildergalerie

Die Wanderung in Bildern (chronologische Reihenfolge)

< Rundwanderwege ———– ———– Rundwanderweg Nr. 1 >